Montag, 1. Februar 2016

Laskiaispulla


Ich lebe ja sehr gerne nach dem Motto "Man soll die Feste feiern, wie sie fallen". Jede Jahreszeit hat einfach etwas Zauberhaftes und Schönes. Bald ist Shrove Tuesday (bei uns bekannt als Faschingsdienstag) oder wie man in Finnland zu sagen pflegt LASKIAINEN. Dabei handelt es sich aber nicht um ein Faschingsfest, sondern eher um ein Midwinter Schlitten Fest. Verkleiden tut man sich an diesem Tag nicht, es stehen Erbsensuppe und Laskiaispulla (Hefeküchlein) am Speiseplan. Auch in den Nachbarländern  wird das Fest ausgiebig gefeiert und auch dort bäckt man diese kleinen Brotküchlein. In Schweden kennt man sie unter dem Namen Semlor und in Estland heißen sie Vastlakukkel. Shrove Tuesday fällt heuer auf den 9. Februar.

Ich befinde mich seit Freitag in den Ferien und weiß schon seit nur zwei Tagen Freiheit nichts mehr mit mir anzufangen, wie gut, dass mich ein Freund aus Finnland mit lustigen Schneefotos und Bildern von finnischen Alkoholleichen bei Laune hält. Danke Internet! Er brachte mich auch auf die grandiose Idee Laskiaispulla zu backen. Da alle Zutaten für dieses Gebäck zu Hause waren, hab ich es einfach mal ausprobiert. Ich muss gestehen, ich  habe vorher noch nie Laskiaispulla gegessen und war deswegen sehr neugierig, ob sie mir denn überhaupt schmecken würden. Und jaaaaa...aaa sie sind ausgesprochen schmackhaft und ganz simpel zu machen. Ich liebe einfache Rezepte, ohne viel Schnick Schnack! Nach dem Backen lässt man sie auskühlen, dann schneidet man das ober Drittel ab und füllt sie mit lecker Mandelcreme, Sahne und Preiselbeermarmelade. (Cranberries oder auch Moosbeeren genannt) Einfach ein Gedicht.

Hyvältä näyttää? Ja maistuu!!

Man braucht für 10 Stück lecker Laskiaispulla:

250 ml Milch
100 g Butter
1 Ei
170 g Zucker
500 g Weizenmehl
1 Päckchen Trockenhefe
2 Prisen Salz
1/2 Teel. Kardamom
1/2 Päckchen geriebene Zitronenschale

Für die Füllung:

Wildpreiselbeermarmelade 
100 g Marzipanrohmasse
30 ml Milch
2 Becher Sahne


Zuerst Milch erhitzen und die Butter darin schmelzen lassen. Nur erwärmen, nicht kochen! Sobald die Milch-Butter-Mischung warm ist, gibt man den Zucker und das Ei dazu. Mit einem Schneebesen gut verrühren. Dann werden Mehl, Hefe, Salz, Kardamom und der Zitronenabrieb dazu gegeben und gut durchgeknetet.

Mit einem feuchten Geschirrhandtuch abdecken und ca. 30 Minuten gehen lassen. Anschließend den  Teig in 10 Stücke teilen und daraus kleine Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Den Backofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Brötchen an einem warmen Ort  nochmals abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.

Bevor man die Brötchen im Ofen bäckt, werden sie noch mit einer Milch-Ei-Mischung bestrichen. Dazu verquirrlt man einfach ein Ei mit etwas Milch. Anschließend 10 Minuten backen und danach gut auskühlen lassen.

Nun schneidet man das obere Drittel ab und höhlt das Gebäck aus. Die Krümel aus dem Innenteil werden für die Mandelmasse gebraucht.  Die Marzipanmasse grob raspeln, die Milch dazu geben und mit einem Teil der Brötchen-Krümel zu einer Creme verarbeiten. (Mein Tipp: Einfach Pürieren, dann wird die Creme schön glatt und gleichmäßig) Diese Marzipancreme wird in die Unterteile der Brötchen gestrichen.

Dann kommt eine Schicht Marmelade drauf. Jetzt wird noch die Sahne steif geschlagen und in einen Spritzbeutel gefüllt. Mit der steifen Sahne füllt man dann großzügig die Brötchen auf und setzt dann den Deckel drauf. Mit Staubzucker bestreuen, fertig!

Traditionell wurden die Törtchen in einem tiefen Teller mit heißer Milch serviert und gegessen. Heute isst man sie aber einfach mit der Hand. Zuerst nimmt man sich den Deckel vor. Das Gebäck ist sehr reichhaltig, mehr als ein Stück schafft man nicht!

Kommentare:

  1. Ooooha sieht das lecker aus. Und so schöne Fotos! Ich werde gerade richtig hungrig.
    Schickst du mir eins rüber?

    P.S.: Habe dich für den Liebster Award nominiert, falls du mitmachen möchtest. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Blumen gg - würd dir auch gern eins rüberschicken nur sind alle schon weg ^^ Danke für die Nominierung, werd bei Gelegenheit mitmachen! lg

      Löschen

Blogger Widget
Contact GitHub API Training Shop Blog About © 2016 GitHub, Inc. Terms Privacy Security Status Help