Mittwoch, 13. Mai 2015

Black Books

Bildquelle: google

Draußen tobt ein Unwetter, die alten Fenster meiner Altbaustudentenwohnung sind schon ganz beschlagen. Der Regen prasselt ganz laut gegen das Glas und nach einem langen anstrengenden Tag auf der Uni bin ich nun froh endlich im Bett zu liegen. Eine dampfend heiße Tasse Trinkschokolade und mein Laptop sind jetzt alles was ich heute noch brauche. Zum Lesen bin ich heute viiiiel zu müüüüüdeee, aber eine Serie möchte ich dennoch weiterempfehlen....ja ganz recht, diesmal nichts zum Lesen. Über Bücher geht es aber trotzdem. 

Die Serie heißt Black Books und ist eine britische Comedy-Fernehserie, geschrieben und gedreht von Graham Linehand und Dylan Moran. Insgesamt gibt es 18 Episoden in 3 Staffeln und es geht um einen kleinen Buchladen im Herzen Londons.

Bernhard , der Besitzer, ist ein grimmiger, schmuddeliger und kundenfeindlicher Buchhändler, der seine Kunden verabscheut und diese mit einem Besen rausfegt. Lieber raucht er eine Zigarette nach der anderen, versinkt in einem alten Schmöker und betrinkt sich mit Wein. 

In der ersten Staffel stellt Bernhard eine Aushilfe ein. Manny ist das komplette Gegenteil von Berhard, er liebt es Kunden zu bedienen und kümmert sich sonst um alles, was so anfällt. Dazu gehört Bücher bestellen, sauber machen, Themenabende organisieren bis hin zu Frühstück vorbereiten, kochen und Haare schneiden, alles fällt in Mannys Ressort, der sich zu oft von Bernhard ausbeuten lässt. Da passiert es manchmal einfach, dass Manny total ausrastet.

Die Zeitgenossin der beiden ist Bernhards Freundin Fran, die bis zum Ende der ersten drei Staffeln einen Laden nebenan betreibt, in dem sie nach eigenen Worten eine Menge Ramsch verkauft. Sie sieht von Zeit zu Zeit vorbei und animiert die anderen auch gerne zum Trinken. 


das Black Books Team: Manny, Bernhard und Fran

Im Buchladen geht es drunter und drüber, alle Charaktere versprühen puren, britischen, schwarzen Humor, der oft an die Monthy Pythons erinnert. Zwar ist die Serie nicht so abgedreht, aber die Charaktere handeln und sind untypisch. Nicht normal einfach. Allen Fans von britischem Humor empfehle ich die Serie wärmstens! Durch diese Serie wird der depressivste Mensch zum Lachen gebracht! Einfach köstlich!

Unbedingt einmal ansehen! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Blogger Widget
Contact GitHub API Training Shop Blog About © 2016 GitHub, Inc. Terms Privacy Security Status Help